Tempio Pausania Sardinien

 Tempio Pausania Sardinien Tempio Pausania Sardegna NET KONTAKT Kontakt Sardegna NET|  Tempio Pausania Sardinien ÜBER UNS CHI SIAMO| PARTNER PROGRAMM InfoLine Sardegna NET +39 349 5994024
Suchmaschine:
Tempio Pausania
Typ
Name Hotel, Residenz, Ferienhaus, etc.
Gebiet
Tempio Pausania
Tempio Pausania   
Der Ort Tempio Pausania liegt im Herzen der historischen Region Gallura, am Fuße des "Monte Limbara" (Bergspitze Limbara).
Tempio ist eine Stadt mit ca. 14.200 Einwohnern in der Provinz von Olbia-Tempio, von der Olbia die Provinzhauptstadt ist.
Tempio ist bekannt für den "Carrasciali Timpiesu" (Italienisch: "Il Carnevale di Tempio", übersetzt "Der Karneval von Tempio").
"Carrasciali" kommt von dem sardischen Wort "Carrascialoni" (Italienisch: "La Pentolaccia"), ein italienisches Volksspiel mit alten aufgehängten Töpfen, die mit Kastanien, Süßigkeiten, Wasser oder Asche gefüllt wurden.
Diese mussten mit einem "Càrra" (Italienisch: stàio, übersetzt "Scheffel") geschlagen werden, um an ihren Inhalt heranzukommen.
In Tempio hingegen wurden dem Glauben der Bevölkerung nach die Töpfe, Ketten und metallische Gefässe an Lederiemen gehängt und durch das Dorf auf dem Strassenboden gezogen.
Dies um Krach und Lärm zu erzeugen, da Beides dem Glauben nach einen guten Geist erzeugt.
"La Pentolaccia" sind die drei letzten Tage des Karnevals, der mit der “Li tre Irrè” (Italienisch: I tre Re oder l’Epifania, übersetzt "Dreikönigsfest") begann.
Dieses Fest wird mit einem Karnevalsumzug bestehend aus Karren und Zugwagen gefeiert.
Die Fastnachtsfiguren (Häser) von Tempio sind die "Mamuthone", ein tierischer Ausdruck und Bild des "Wilden Mannes" mit Holzmasken, Fell und Glocken.
Daher kommend, das der böse Geist, um die Lebenden zu beschwichtigen, sich menschlich verkörpert oder die Figur eines Tiers übernimmt.
Alles in allem heutzutage ein schönes Volksfest, bei dem ein Zuschauerschnitt von 20.000 Besuchern täglich gezählt wird.
Um Tempio herum bietet eine natürliche Landschaft reich an Seen, Quellen und Vegetation ein großes Interesse.
Der Naturpark "Limbara", das Tal "Valle della Luna" (Übersetzt: Das Tal des Monds) und viele Orte im Umkreis sind ein Beispiel dafür.
Reizvolle Küstenorte von Castelsardo bishin zur Costa Smeralda runden den Reichtum an Sehenswürdigkeiten ab.
Das Gebiet des antiken Tempels Pausanias erzählt eine Geschichte, die ihre Wurzeln seit der Jungsteinzeit durch die Megalith-Kreise belegt.
Dolmen und Nuraghen dieser Gegend sind noch gut erhalten und können heutzutage besucht werden.
Von großem archäologischem Interesse ist die Nuraghe "Majori" und "Izzana", einer der interessantesten und am besten erhaltenen Nuraghen der Gallura.
Die Nuraghen befinden sich im malerischen Tal des Mondes und stehen auf einem kleinen Plateau am Rio Turrali.
Die Gegend von Tempio ist sehr Wichtig für die Gewinnung und Verarbeitung von Kork und Granit.
Die Altstadt von Tempio, stellt eine typische Architektur dar, in der die Gebäude ausgeprägt sind durch heimische Granitblöcken.
Eine große Ähnlichkeit zu den Ortschaften des südlichen Korsikas.
Tempio ist reich an Quellwasser, und produziert eines der besten Mineralwasser Sardiniens, zudem ist es durch seine Wasserqualität auch bekannt für die Thermalbäder von Tempio.

VIDEO TEMPIO PAUSANIA

This div will be replaced

Ausstattung & Service
    • Bancomat
    • Banken
    • Bars
    • Bäckerei
    • Boutiques
    • Eisdiele
    • Eisenwarengeschäft
    • Erste Hilfe
    • Fischladen
    • Friseur
    • Gemüse & Obst Händler
    • Geschäfte
    • Juwelier
    • Konditorwaren
    • Kosmetikerin
    • Lokaler Markt
    • Metzgerei
    • Museum
    • Naturpark
    • Pizzerias
    • Postamt
    • Restaurants
    • Rotisserie
    • Stadtzentrum
    • Supermarkt
    • Tabakwarenverkauf
    • Tankstelle
    • Thermalbad
    • Traditionelle Feste
    • Wäscherei
    • Weinhandlung
    • Zeitschriften