Cardedu Sardinien

 Cardedu Sardinien Cardedu Sardegna NET KONTAKT Kontakt Sardegna NET|  Cardedu Sardinien ÜBER UNS CHI SIAMO| PARTNER PROGRAMM InfoLine Sardegna NET +39 349 5994024
Suchmaschine:
Cardedu
Typ
Name Hotel, Residenz, Ferienhaus, etc.
Gebiet
Cardedu
Cardedu   
Cardedu MAP
Cardedu ist die jüngste Gemeinde der Provinz Ogliastra.
Es ist ein kleines Dorf an der mittleren Ostküste Sardinien wenige Minuten vom kristallklaren Meer und den sandigen und felsigen Küsten.
An der Küste findet man sowohl Sandstrände als auch felsige Buchten. Die sandige Küste erstreckt sich über 4,5 km mit mehreren Stränden wie Foddini, Tramalitza, Museddu und Perd’e Pera. Von hier beginnt die felsige Küste über eine Länge von ca. 1 km.
Sie ist zerklüftet, hat eine eigenartige rötliche Farbe und es wächst niedrige Macchia. Im äußersten Süden der Felsenküste liegt der bekannte Strand Sa Spiaggetta mit glatten Steinen beachtlichen Ausmaßes.
Es gibt verschiedene Naturschönheiten in der Gegend. Das Territorium ist sehr abwechslungsreich mit weiten Ebenen, sanften Hügeln, Bergen und weiten Küstenstreifen. Von den Bergen genießt man ein wunderbares Panorama, das sich gegen den Horizont abhebt und im blauen Meer versinkt. Im Gebiet des Monte Ferru sind zahlreiche Arten von Tieren und Pflanzen, die viele Besucher anziehen, um dort Wanderungen zu machen.
In der Gegend gibt es auch viele archäologische Zeugnisse, die beweisen, dass hier schon in sehr frühen Zeiten Menschen verkehrten. Aus der Jungsteinzeit stammen die domus de janas (Höhlengräber) von Monte Arista und die Menhire von Costa Iba. Die meisten Funde sind aus der Nuraghenzeit: Zu den Hauptbauwerken zählen die Nuraghen Tronconi, Musciu, Perd’e Pera, Genn’e Masoni und der Brunnentempel Su Presoneddu.

Strände in Cardedu

Strände Marina di Cardedu
Marina di Cardedu liegt in der gleichnamigen Ortschaft in der Gemeinde Cardedu. Man erreicht den Strand leicht, indem man die Panoramastraße SS 125 entlang fährt. Nach dem Wohnort Bari Sardo zunächst den Beschilderungen für die Kirche Nostra Signora del Buoncammino folgen. Nach der Brücke ist dann auch der Strand ausgeschildert.
Der Strand bietet zahlreiche Dienstleistungen: Er ist für Menschen mit Behinderung leicht zugänglich und es gibt einen kleinen Parkplatz, Bar sowie weitere Lokale in der näheren Umgebung, in denen ein besonders reges Nachtleben herrscht. Da das Wasser sehr tief ist, müssen Eltern hier besonders auf ihre Kinder aufpassen.
Da der Strand stark dem Wind ausgesetzt ist, ist er ein ideales Ziel für Surfer. Außerdem ist er bei denjenigen beliebt, die Unterwasserjagd praktizieren oder die einfach nur im Meer baden möchten, vielleicht mit Taucherbrille und Flossen ausgerüstet um die an Überraschungen reiche Unterwasserwelt bewundern zu können.
Außerhalb der Ferienzeiten, wenn der Strand nicht von vielen Touristen aufgesucht wird, kann man hier FKK machen.

Strände Lispedda
Lispedda liegt in der Ortschaft Marina di Cardedu in der Gemeinde Cardedu und ist leicht zu erreichen, indem man die Panoramastraße SS 125 entlang fährt. Er befindet sich nach dem Wohnort Cardedu und vor der Ausschilderung für Marina di Gairo.
Seinen Namen hat der Strand von der sich hier befindenden Mündung des Rio Lispedda, der den Strand teilt und einen kleinen See entstehen lässt.
Der Strand bietet keine besonderen Dienstleistungen: Es gibt einen kleinen Parkplatz. Außerdem ist er bei denjenigen beliebt, die Unterwasserjagd praktizieren oder die einfach nur im Meer baden möchten, vielleicht mit Taucherbrille und Flossen ausgerüstet um die an Überraschungen reiche Unterwasserwelt bewundern zu können.

Strände Museddu
Museddu liegt in der Ortschaft Marina di Cardedu in der Gemeinde Cardedu und ist leicht erreichbar, indem man die Panoramastraße SS 125 entlang fährt und nach dem Wohnort Bari Sardo zunächst den Beschilderungen für die Kirche Nostra Signora del Buoncammino und dann, nach der Brücke, den Beschilderungen für den Strand folgt. Museddu ist gut ausgeschildert.
Der lange Strand ist gut für Spaziergänge oder Ausritte zu Pferd geeignet. Man kann den Service eines Zentrums für Freizeitreiten in Anspruch nehmen, das sich in dieser Gegend befindet.
Da der Strand stark dem Wind ausgesetzt ist, ist er ein ideales Ziel für Surfer. Außerdem ist er bei denjenigen beliebt, die Unterwasserjagd praktizieren oder die einfach nur im Meer baden möchten, vielleicht mit Taucherbrille und Flossen ausgerüstet um die an Überraschungen reiche Unterwasserwelt bewundern zu können.
Der Strand bietet zahlreiche Dienstleistungen: Er ist für Menschen mit Behinderung leicht zugänglich und es gibt einen großen Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist, Hotel, Bar, gastronomische Betriebe sowie weitere Lokale in der näheren Umgebung, in denen ein besonders reges Nachtleben herrscht. Da das Wasser recht tief ist, müssen Eltern hier besonders gut auf ihre Kinder aufpassen. Man kann Sonnenschirme, Liegestühle und Tretboote mieten.

Strände Sa Perda
Sa Perda liegt in der Ortschaft Marina di Cardedu in der Gemeinde Cardedu und ist leicht erreichbar: Die Panoramastraße SS 125 entlang fahren und nach dem Wohnort Cardedu findet man die Abzweigung für den Strand.
Da der Strand stark dem Wind ausgesetzt ist, ist er ein ideales Ziel für Surfer.
Source (Turismo Regione Sardegna)